Hallihallo,

heute möchte ich euch meine 4 DIY Beton-Teelichter als Adventskranz vorstellen. Ich habe sie noch ein wenig mit Blattkupfer verziert – nicht perfekt, aber ganz okay für’s erste Mal.

Natürlich habe ich für euch auch wieder ein Freebie zum Downloaden, damit ihr dieses Projekt zuhause ganz einfach nachmachen könnt. Es handelt sich bei dem Freebie um die Form zum Gießen des Betons.

Materialien für 4 Beton-Teelichter:

*=Affiliate-Links

Beton-Teelichter selbermachen – so geht’s:

  1. Zunächst druckst du die PDF-Vorlage viermal für die Gießformen aus.
  2. Schneide die 4 Formen aus und ritze die gestrichelten Linien mit dem Skalpellmesser leicht an, damit man den Karton an dieser stellen leichter Knicken kann.
  3. Klebe die Gießformen  nun alle zusammen. Fixiere die Seitenwände nochmals von außen mit Klebeband um zu verhindern, dass die Form durch den Druck des Betons außer Form gerät.
  4. Sprühe jetzt die Formen (am besten draußen im Garten oder in einem gut belüfteten Raum) ordentlich mit Klarlack ein. Am besten von außen und von innen!
  5. Lasse den Klarlack mindestens 12 Stunden trocknen (oder siehe dir die Gebrauchsanweisung des Herstellers an).
  6. Pinsel nun die Formen mit Speiseöl von innen ein, um den gehärteten Beton nachher gut von der Form lösen zu können.
  7. Mische jetzt den Sand und Zement in einem Baueimer. 1 Teil Zement zu 3 Teilen Quarzsand. Für 4 Teelichter benötig ihr ca. 1000 g Zement und 3000 g Quarzsand. Gemischt habe ich es zunächst trocken und anschließend habe ich Wasser nach Gefühl hinzugegeben. Es waren etwa 600 ml Wasser. Die Masse sollte eine dicke Paste sein – nicht zu dünn!
  8. Jetzt musst du die Formen nur noch mit Beton befüllen.
  9. Um möglichst viele Lufteinschlüsse zu beseitigen, stocherst du nun noch mit dem Schaschlikspieß in der Betonmasse herum.
  10. Pinsel die Teelichter von unten und der Seite mit Öl ein und drücke sie von oben, mittig in den frischen Beton.
  11. Im Anschluß die Formen bei Zimmertemperatur auf einem waagerechten Untergrund trocknen lassen.
  12. Ich habe die Beton-Teelichter schon am nächsten Tag von den Formen befreit und dann einen weiteren Tag trocknen lassen.
  13. Wenn die Beton-Teelichter getrocknet sind, kannst du sie noch mit Schleifpapier bearbeiten, falls notwendig.
  14. Jetzt ist deine Kreativität gefragt. Du kannst die Beton-Teelichter entweder naturbelassen hinstellen oder sie mit Blattgold, -Kupfer oder Farbe verzieren. Ich habe die Blattkupfer-Variante ausprobiert. Hierzu wird einfach die Anlegemilch an einer beliebigen Stelle aufgetragen und das Blattkupfer mit der Hand aufgebracht. Danach vorsichtig  mit einem weichen Haarpinsel glatt streichen. (Ich selbst fand es etwas kniffelig und hätte im Nachhinein lieber zu einem Kupferlack gegriffen. Hier denke ich aber, dass ich einfach nur etwas Zeit und Ruhe benötigt hätte – dann wäre das Ergebnis besser geworden).

DIY-Beton Adventsktanz mit Kupferveredelung

 

So, jetzt freue ich mich auf eure Kommentare und wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Liebe Grüße und einen schönen Abend.

Sandra

12 Comments

  1. Sarah 2. Dezember 2015 um 20:24 Uhr - Antworten

    Die sind doch hübsch geworden 🙂 wie lange warst du beschäftigt?

    LG Sarah

    • Sandra 2. Dezember 2015 um 21:06 Uhr - Antworten

      Dankeschön! 🙂 Ohne Trocknungszeit ca. 4 Stunden, glaube ich.
      Liebe Grüße Sandra

  2. Sandra Dietzel 2. Dezember 2015 um 20:40 Uhr - Antworten

    Danke für den tollen Tipp. Das ist echt ne tolle Idee unf einfach nachzumachen.
    Lg Sandra

  3. Kirsten 2. Dezember 2015 um 21:33 Uhr - Antworten

    Eine tolle Form für die Teelichter! Viele Dank fürs Teilen der Gießformen! Die muss ich mir unbedingt auch machen!
    Liebe Grüße, Kirsten

  4. Janneken 2. Dezember 2015 um 22:55 Uhr - Antworten

    Mir gefallen sie richtig gut! Vielen Dank für das tolle Anleitung. Bisher hab ich mich nicht so recht an das Medium Beton herangetraut, aber du hast es so toll erklärt, dass ich jetzt auch versuchen werden. Vielen Dank fürs teilen.
    Liebe Grüße, Petra

    • Sandra 3. Dezember 2015 um 3:09 Uhr - Antworten

      Vielen Dank, liebe Petra – ich freue mich sehr, dass dir das Projekt gefällt! 🙂

  5. kinder unlimited 3. Dezember 2015 um 20:44 Uhr - Antworten

    tolles Projekt und das Ergebnis gefällt mir sehr!

    • Sandra 3. Dezember 2015 um 21:06 Uhr - Antworten

      Vielen lieben Dank! Das freut mich sehr ?

  6. Anna 5. Dezember 2015 um 17:52 Uhr - Antworten

    Super schön! Hab auch sooo viele Beton-Projekte, die ich gerne umsetzen würde, aber so wirklich traue ich mich auch noch nicht ran. Ist schon ne ziemliche Sauerei, oder? Liebe Grüße, Anna

    • Sandra 5. Dezember 2015 um 22:52 Uhr - Antworten

      Vielen lieben Dank, Anna! Ich habe auch noch einige Projekte mit Beton im Hinterstübchen 😉
      Trau‘ dich ruhig, es ist gar nicht so schwer wie vielleicht gedacht. Und die Sauerei hält sich in Grenzen. Ich habe es bei uns im Bad gemacht. Aber Spüle bloß nicht den Eimer im Bad aus – mein Mann fand das nämlich gar nicht lustig…Das sollte man dann doch lieber draußen im Garten machen und nicht in den Ausguß gießen! 😉

      Liebe Grüße und gutes Gelingen – bin schon sehr gespannt auf dein Ergebnis. 🙂
      Sandra

  7. Lara 9. März 2017 um 11:31 Uhr - Antworten

    Diese Beton-Kunst sieht wirklich toll aus und passt auch in jeden Einrichtungsstil. Teelichter bieten sich ja geradezu dafür an. Ist wirklich gut gelungen.
    Beste Grüße,
    Lara

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu