Hallo meine Lieben,

heute vormittag hat meine Schwester mich besucht und wir konnten endlich ihren Schriftzug für ihr Unternehmen 3D DESIGN STUDIO und einen QR-Code für ihr Auto plotten. Das wollte ich schon immer mal ausprobieren. Allerdings brauchten wir insgesamt 4 Anläufe bis alles am Ende passte und wir zufrieden waren.

Die Vinylfolie eignet sich ausgezeichnet für Schriftzüge und Grafiken für’s Auto, da sie eine Lebensdauer von bis zu 5 Jahren besitzt und für die äußere und innere Aufbringung geeignet ist.

Meine Schwester hatte natürlich Bedenken, was den Lack ihres Autos betrifft. Sie wollte ganz sicher sein, dass der Lack nicht durch den Klebstoff der Folie angegriffen wird. Laut Recherche, sollte das aber kein Problem werden. Am Ende haben wir uns aber doch für die Aufbringung auf der Heckscheibe entschieden, weil dort mehr Platz war und es optisch schöner aussah.

Meie Schwester hatte mir das Logo als SVG-Datei zugesendet, aber ich konnte es komischerweise nicht öffnen. Egal welche SVG-Datei ich im Silhouette Studio öffnen wollte, es wollte einfach nicht funktionieren. Falls hier jemand an dieser Stelle einen Tipp hat, dann her damit!

Bisher habe ich meine Freebies immer extern mit einer anderen Software gezeichnet und sie im DXF-Format gespeichert. Damit hatte ich bisher null Probleme.

Heute habe ich probiert, das Logo und den Schriftzug als PNG zu speichern und anschließend habe ich die Bilder mit dem Online Konverter in eine DXF-Datei umgewandelt. Das hat super geklappt und ich konnte beide Dateien ohne Probleme im Silhouette Studio öffnen. Damit die Kante nicht abgerundet sind, müsst ihr den Schiebregler „Smoothness“ ganz nach rechts schieben.

Als Schnitteinstellungen habe ich folgende Einstellung angewandt:

Messer auf „2“

Druck: „7“

Geschwindigkeit  „2“

ACHTUNG: KEINEN Doppelschnitt! Das habe ich zuerst nämlich falsch gemacht.

Der 2. Versuch

Da ich eine Vinylfolie mit den Maßen 20 x 63 cm bestellt hatte und einen Silhouette Portrait verwende, ging auch der 2. Versuch nach hinten los. Die Folie hatte für den Silhouette Portrait eine zu geringe Breite, sodass die Folie während des Plottvorgangs schief eingezogen wurde. Die weißen Rädchen, die die Folie normalerweise fixieren und führen, kann man bei meinem Modell nicht verstellen. Beim Cameo geht das und sollte kein Problem sein. Das Problem habe ich gelöst, indem ich 2 Plottermatten mit Kreppband an den kurzen Seiten aneinandergeklebt habe und dann die Folie auf sie aufgebracht habe. Eine Matte statt zwei, würde vermutlich aber ausreichen.

Wenn ihr allerdings in Überlänge (also länger als DIN A4) plotten müsst, dann müsst ihr im Silhouette Studio einstellen, dass ihr keinen Träger/Matte verwendet. Ansonsten wir euer Motiv nicht vollständig geschnitten und hört dort auf, wo die Schnittlinie bei einem DIN A4 Blatt wäre.

Der 3. Versuch

Leider klappte der 3. Versuch dann auch nicht so ganz wie wir wollten. Ich hatte einen Denkfehler bezüglich der Krümmung. Meine Schwester wollte, dass der Schriftzug von vorne betrachtet exakt horizontal verläuft. Da die Scheibe aber gekrümmt ist, habe ich mir ein Foto der Heckscheibe in Silhouette Studio geladen, habe den Heizdraht nachgezeichnet und horizontal gespiegelt (genau hier liegt der Fehler! Ich hätte die die Linie /Heizdraht nicht spiegeln dürfen!) Anschließend habe ich den Text an dem Pfad (Heizdraht) ausgerichtet.

Wie ihr das genau macht, findet ihr zum Beispiel auf der tollen Seite allesnähbar.de , super erklärt.

Ps.: Bei letzten Versuch haben wir den Schriftzug einfach gerade gelassen, weil wir es auch so schön fanden.

Alle guten Dinge sind 4

Beim 4. Versuch hat es jetzt endlich geklappt! Puh…wir haben vielleicht geschwitzt.

  1. Zunächst das Motiv/Schriftzug im Silhouette Studio öffnen. Einen QR-Code für eure Webseite könnt ihr ganz einfach online generieren. Wenn ihr wissen wollt, wie oft der QR-Code gescannt wurde, dann erstellt aus eurer URL eine Kurz-URL mit dem Google-URL-Shortener. Diese Short-URL könnt ihr anschließend in eurem Google-Account analysieren und sehen wie oft sie besucht wurde. Euren QR-Code könnt ihr mit verschiedenen QR-Code Online Generatoren generieren lassen.
  2. Jetzt die Schnitteinstellung und das Material bestimmen. Bei der Vinyl könnt ihr als Material „Silhouette Vinyl“ wählen und die Einstellungen noch ein wenig anpassen. Das Messer kommt auf Stufe „2“, Druck „7“ und Geschwindigkeit „2“. Diese Einstellungen haben super funktioniert.
  3. Bei der Vinylfolie braucht ihr, anders als bei der Flex, nicht das Motiv/Schriftzug spiegeln.
  4. Die Folie kommt mit der glänzenden Seite nach oben auf die Schneidematte (falls ihr eine verwenden müsst).
  5. Nachdem ihr einen Testschnitt gemacht habt – sicher ist sicher – könnte ihr den Plot starten.
  6. Da wir neben große Buchstaben auch ziemlich kleine Buchstaben entgittern mussten und dies bei einem Test nicht so geklappt hatte, haben wir die Transferfolie VOR dem Entgittern aufgeklebt.
  7. Dann zieht ihr die Trägerfolie der Vinylfolie ab und fangt mit dem „schönem Part“, dem Entgittern, an. Besonders viel Spaß hat das Entgittern beim QR-Code gemacht.
  8. Nachdem ihr mit dem Entgittern fertig seid, könnt ihr zum Schutz noch einmal die Trägerfolie aufbringen.
  9. Damit ich jetzt hier keinen Roman schreibe, weil ich heute noch die Kleiderschränke meiner Kinder ausmisten muss, kürze ich jetzt mal an dieser Stelle die „Anleitung“ ab.
  10. Der letzte Schritt ist das Aufbringen eures Motiv auf den Gegenstand – in unserem Fall die Heckscheibe des Autos meiner Schwester. Wie das Ganze funktioniert, könnt ihr in diesem Video „Trockenverklebung von Heckscheibenaufklebern“ gut erkennen. Wir haben zur Hilfe noch einen Non-permanent Marker und ein Maßband gehabt. Wir wollten alles schön mittig und nicht per Augenmaß aufkleben.

Ich hoffe ich habe nichts Wichtiges vergessen. Wenn ihr Fragen habt, dann hinterlasst mir einen Kommentar. Ich antworte immer. 🙂

Und hier seht ihr noch mal das Resultat unseres kreativen Vormittags!

Schriftzug auf Heckscheibe + QR-Code-zoom

 

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

2 Kommentare

  1. Lina 30. August 2016 um 18:20 Uhr - Antworten

    Hallöchen Sandra,

    die svg Datei kannst du nur mit der Designer Edition von Silhouette öffnen. ? Am besten lässt du dir alles entweder direkt als dxf liefern. Das klappt dann ganz sicher.

    Ganz toll ist die Beschriftung geworden, da haben sich die Abläufe gelohnt.

    Liebe Grüße
    Lina

    • Sandra 31. August 2016 um 7:47 Uhr - Antworten

      Hallöchen Lina,
      vielen Dank für den Tipp! ? Ich dachte eigentlich, dass ich die Designer Edition habe ? Ich muss nachher mal schauen. Wahrscheinlich sprichst du von einem Upgrade, oder? Danke, freut mich dass dir der Schriftzug gefällt! ?

Hinterlassen Sie einen Kommentar