Zu guter Letzt kommt hier ein weiteres klassisches Rezept aus meiner Weihnachtsbäckerei – die Vanillekipferl.

Meine Vanillekipferl sind im Gegensatz zum Original nicht so schön bauchig geformt, aber mindestens genauso lecker!

Zutaten für Vanillekipferl  (ca. 60 Stück):

  • 300 g Mehl
  • 200 g feiner Zucker /Puderzucker
  • 2 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Butter (kalt)
  • 2 Eigelb (Größe M)
  • Mehl für die Arbeitsfläche
  • Frischhaltefolie
  • Backpapier

Vanillekipferl

Zubereitung Vanillekipferl:

  1. Die kalte Butter in Stücke schneiden, Mehl, Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Eigelb mit dem elektrischen Handrührgerät (Knethaken)  zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln, etwas flach drücken und mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  2. Den Backofen (Ober-/Unterhitze) auf etwa 170°C, (Heißluft etwa 150°C) vorheizen.
  3. Ich hatte es ein wenig eilig und wollte ein schnelles und gleichmäßiges Ergebnis. Deshalb sind aus meinen Hörnchen eher Halbmonde geworden. Normalerweise wird der Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in bleistiftdicke Schlangen gerollt und anschließend 4-5 cm lange Stücke davon abgeschnitten. Die Enden werden leicht gerollt und dann wird der Teig als Hörnchen geformt und auf das Backblech gelegt. Für ganz Eilige, denen aber trotzdem die Optik wichtig ist, so wie mir, wird der Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche etwa 5 mm dick ausgerollt. Zum Ausstechen benötigt ihr 2 Gläser. Eines der Gläser sollte einen größeren Durchmesser als das andere Glas besitzen. Ich habe ein großes Trinkglas und ein Sektglas zum Ausstechen verwendet. Zunächst stecht ihr Kreise mit dem großen Glas aus, dann stecht ihr Halbkreise mit dem kleineren Glas von den Kreisen aus.
  4. Das Backblech auf mittlerer Schiene in den Backofen schieben und 12-15 Minuten backen. Die Vanillekipferl mit Puderzucker bestreuen und erkalten lassen.

Ich wünsche euch einen schönen 3. Advent und viel Spaß beim Nachbacken.

Liebe Grüße

Sandra

Merken

7 Comments

  1. Der Typ von FoodLoaf 13. Dezember 2015 um 13:25 Uhr - Antworten

    Na, das nächste mal aber bitte per Hand formen Fräulein 😉

  2. Der Typ von FoodLoaf 13. Dezember 2015 um 13:26 Uhr - Antworten

    Die sehen irgendwie zu platt und scharf umrandet aus 😉 Aber trotzdem lecker! Her damit.

  3. Ralf Hauser 13. Dezember 2015 um 17:29 Uhr - Antworten

    Ich mag alles aus Vanille. Danke für die Anregung mal wieder zu backen. Plätzchen sind das beste an der Adventszeit.

    • Sandra 13. Dezember 2015 um 17:49 Uhr - Antworten

      Ich mag normalerweise Vanille eher nicht. Aber in diesem Fall ist es eine Ausnahme. ?

  4. kinder unlimited 19. Dezember 2015 um 14:38 Uhr - Antworten

    mir gefallen sie so besser…diese selbst gedrehten Würstchen waren nie so mein Ding ! LG Ann;-)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu